Garagentransporter

Unsere Fahrzeuge sind unerreicht leicht, wendig und trotzdem stabil. Sie vereinen Vielseitigkeit und hohe Transportleistung mit den Forderungen der Bund-Länder-Kommission von 35 to zul. Gesamtgewicht im Einsatz. Für Ihren Garagentransporter dürfen wir Ihnen unsere modernen Setzfahrzeug-Aufbauten vorstellen, welche üblicherweise auf ein serienmäßiges Fahrgestell vom Typ 8 x 4-4 aufgebaut werden können, nicht müssen. Sie können je nach Garagengewicht Fahrzeuglängen ab 8,30 m erhalten.

Typ 112
18 to Gewicht
Der Typ 112, unser Standardtyp, hat eine sehr gute Transport- und Hebeleistung. Er ist preislich interessant und nahezu unverwüstlich. Leergewicht ca. 17,0 to – 18,5 to; Hubkraft ca. 16,5 – 18,0 to
Typ 150
mit 6,0 m Standardgarage
Garagentransporter Typ 150
Typ 150
mit 8,0 m Garage
18,5 to Gewicht
Garagentransporter Typ 150
Der Typ 150 besitzt eine außerordentlich große Hebeleistung bei sehr guter Transportleistung. Mit ihm können sowohl sehr lange Garagen, als auch sehr schwere Garagen vom Tieflader übernommen und abgesetzt werden.
Andererseits ist er nicht so schwer, dass er nicht auch Garagen bis 7 m Länge auf dem Motorwagen zur Absetzstelle transportieren kann.
Leergewicht ca. 18,2 to – 19,5 to; Hubkraft 18,0 – 22,0 to
Das Fahrzeug ist zum Versetzen von 8,0 m langen Garagen geeignet.
Typ 142/6
mit 6,0 m Garage
16 to Gewicht
Garagentransporter Typ 142/6
Unser neuester Typ 142/6 steht Ihnen als Kurzfahrzeug mit einer Rahmenlänge von 8,37 m zur Verfügung (8,54 m einschließlich der Anhängerkupplung).
Der Wendekreis des Fahrzeugs beträgt lediglich 16,1 m. Der Wendekreis ist damit sogar noch um 4,5 m kleiner als z.B. ein vergleichbares 8 x 4 Kipperfahrgestell mit lediglich 8,0 m Gesamtlänge!
Damit hat das Fahrzeug eine bisher nicht für möglich gehaltene Wendigkeit und die Lastverteilung auf dem serienmäßigen dreifach Achsaggregat ist optimal. Das Leergewicht mit dem komplettem Ballast für die 6 m Garage beträgt lediglich 17,31 to.
Der Typ 142/6 ist für das Versetzen von 5,50 m – 6,50 m langen Garagen vorgesehen.
Der serienmäßige Ballast ist auf die Standardauslegung, eine 6,0 m Garage mit 16,5 to Gewicht, einer Garagenbreite von 3,0 m und einer max. Garagenhöhe von 2,65 m (Garagenauflagerhöhe 1,35 m in Fahrstellung) ausgelegt. Bei einer Zulassung von 53 to als Gesamtzuggewicht nach § 70 lassen sich sogar zwei normale 6,0 m Garagen mit 16,0 to transportieren, ohne dass die zulässigen Gewichte oder Achslasten überschritten werden.
Typ 142/7
mit Standardgarage
17 to Gewicht
Garagentransporter Typ 142/7
Typ 142/7 ist das einziges Setzfahrzeug, welches 7 m Garagen ohne Überladung auf der Straße transportieren kann Der serienmäßige Ballast ist auf die Standardauslegung, eine 7 m Garage mit 3,0 m Breite, max. 2,65 m Höhe und einem Gewicht von 17 to ausgelegt.
Typ 142/7
Sonderausführung mit XXL-Fahrerhaus und 70 ltr. Wassertank
Garagentransporter Typ 142/7 XXL
Der Typ 142/7 ist so positioniert, dass er sich in die häufig nachgefragte Fahrzeuglänge von 9 m für diese Fahrzeuge einfügt. Die Rahmenlänge beträgt üblicherweise 8,90 m, die Länge bis zur Anhängerkupplung sind ca. 9,07 m. Das bisher zwangsläufig mit hohem Ballastgewicht verbundene Leergewicht dieser Fahrzeuge von deutlich über 20 to konnte durch die Neukonstruktion um 2,5 bis 3 to gesenkt werden.
Da das Leergewicht einschließlich Ballast nur 18,0 -18,1 to beträgt, handelt es sich um das einzige Fahrzeug, welches eine 7,0 m lange Garage mit 17 to Gewicht auf dem Motorwagen im „grünen Bereich“, also ohne Überschreitung der Achslasten bzw. ohne Überladung zur Abladestelle transportieren und auch gleichzeitig absetzen kann. Das Fahrzeug hält die Gesamtgewichtsvorgabe des § 70 von 35 to ein, welche die Bund-Länder-Kommission festgelegt hat. Selbst im Zug würde ein zulässiges Gesamtgewicht von 55 to für den Transport von zwei normalen 7,0 m Garagen bei dieser Fahrzeuglänge völlig ausreichen.
Das Fahrzeug eignet sich für Garagenlängen von 5,70 m bis 7,0 m und Garagengewichte bis ca. 17,5 to. Sein Wendekreis beträgt 17,3 m.
Damit hat jeder Kreisverkehr in Wohngebieten, jede Spielstraße, aber auch jede Spitzkehre Ihren Schrecken verloren. Die Haupttragarme sind mit der Garage bei allen unseren Transportfahrzeugen um mindestens 10° nach jeder Seite schwenkbar. Damit können alle Garagen in jedem Fall neben das Setzfahrzeug gesetzt werden (Skizze s. unten). Die Garagenaufnahme ist in allen Ebenen dreh- bzw. schwenkbar. Das Fahrzeug kann zusätzlich serienmäßig komplett und unabhängig vorn und hinten seitlich versetzt werden (robben).
Die Garagen können beidseitig je nach SFD Typ beim Absetzvorgang bis zu 1,5 m neben dem Fahrzeug abgesetzt werden, z. B. zum Absetzen unter sehr großen Dachüberständen oder Bäumen (siehe auch unter Animation Typ 142). Alle Sonderwünsche, z.B. kundenspezifische Ausführungen bei Fahrzeuglänge oder Ausstattung, Fahrzeuge für spezielle Anwendungen wie z.B. für den Transport von Garagen ohne Boden aber auch einfachere und damit preiswertere Versionen, sind im Rahmen des technisch Machbaren jederzeit möglich. Das gilt sowohl für den Aufbau, als auch für den möglichen Unterbau. Zur Klärung von technischen Fragen steht Ihnen unsere Konstruktion bzw. unser Verkauf jederzeit gern zur Verfügung. Für eine Beratung kommen wir aber auch jederzeit gern zu Ihnen ins Haus.
Typ 150
mit Standardgarage
Garagentransporter Typ 150
Typ 150
mit 6,0 m Standardgarage
und 16,5 to Gewicht
Garagentransporter Typ 150
Typ 150
mit 6,5 m Garage
21.5 to Gewicht
und 3,2 m Breite
Garagentransporter Typ 150
SFD 160
Der neue Seitenlader mit 14 Tonnen Tragfähigkeit
Garagentransporter Typ SFD 160
Heck- und Seitenlader für 7,0 m Vorplatztiefe bei 9,0 m Fahrzeuglänge und 17,30 m Wendekreis
SFD 160 Garagentransporter Typ SFD 160
19,5 Tonnen Leergewicht, komplette Robbeinrichtung und der für Deuringer-Fahrzeuge typische Schwenkarm
SFD 160 Garagentransporter Typ SFD 160
Schwenkbereich des Hilfsrahmens beträgt 100° nach jeder Seite
SFD 160 Garagentransporter Typ SFD 160
Die notwendige Vorplatztiefe ist beim Drehen mit der aufgeladenen Garage 6,50 m
SFD 160 Garagentransporter Typ SFD 160
Beim seitlichen Abladen der Garage, welche in dieser Position noch nach rechts bzw. nach links geschwenkt werden kann
Einige Bilder entstanden aus einer freien Zusammenarbeit mit MandlikFotografie